Übergewicht

Gesunde Ernährung und reichliche Körperbewegung sind die Grundvoraussetzungen, wenn es um die Erhaltung unserer Gesundheit und der natürlichen Körperformen geht. Dass es jedoch nicht so einfach ist, nach dieser Regel zu leben, ist ebenso bekannt wie die Regel an sich. Lokale Verdickungen und eine „Nummer grösser“ lauern ständig. Haben Sie erst einmal einige Kilo zuviel, und bleiben Sie dann auf dem falschen Pfad, entsteht übergewicht. Die Rückkehr zur Regel der gesunden Ernährung und zu ausreichender Bewegung führt Sie nicht wieder automatisch zum erstrebten Gewicht. Zudem ist das Idealgewicht bei jedem unterschiedlich.

Für den einen ist der Aspekt der Gesundheit der wichtigste Grund, um etwas gegen das übergewicht zu tun, für den anderen kann der ästhetische Aspekt der wichtigste Ansporn sein. Der mäßig übergewichtige will vielleicht nur von lokalen Verdickungen befreit werden (Alizonne Lite!) oder stört sich im Sommer an Striae oder Zellulite an den Oberschenkeln. Bei den letztgenannten Problemen ist keine Rede von übergewicht, da das Problem durch kosmetische Chirurgie gelöst werden kann. Injektions-Lipolyse, bei der das Fettgewebe durch das Spritzen eines bestimmten Stoffes unter die Haut schmilzt, und Fettabsaugen, durch die das überschüssige Fett abgesaugt wird, gehören dann zu den Möglichkeiten. Zusätzlich gibt es noch sogenannte nicht-invasive (nicht durch die Haut) Methoden, durch die mit Hilfe von Techniken wie Ultraschall, Radiofrequenz und Bindegewebsmassage sehr gute Resultate erzielt werden können. Hierdurch wird vor allem die Verbesserung der Kontur und eine erneuerte Spannung der Haut gewährleistet.

Wenn das Körpergewicht einen BMI (das Gewicht in Kg geteilt durch die Körperlänge im Quadrat) von 28 übersteigt, spricht man von übergewicht. Folge des übergewichtes sind eine Reihe von Erkrankungen und Komplikationen. Beispiele sind: Zuckerkrankheit, Metabolisches Syndrom, hoher Blutdruck, Gelenkbeschwerden, chronische Müdigkeit und frühzeitige Alterung.