1. Ultraschallbehandlung

Durch die Diät wird das gut durchblutete Fettgewebe, das die Organe umschließt, stark abgebaut. Da das Fettgewebe, das sich unter der Haut befindet, schlecht durchblutet ist, wird es während einer Diät kaum beeinflusst. Dadurch bewirkt eine Diät zwar einen Gewichtsver-lust, aber die Fettpolster unter der Haut verunzieren die natürlichen Körperformen. Ein weiterer Gewichtsverlust ist dann sinnlos, und nur ein chirurgischer Eingriff kann noch Abhilfe schaffen.



Für die alternatieve Behandlung des subcutanen Fettgewebes mit der Alizonne Utrasschall-therapie sind spezielle Methoden entwickelt worden. Es gibt unterschiedliche Ultraschall-geräte, die zu verschiedenen Zwecken benutzt werden, z.B. in der physikalischen Therapie, in der Kosmetikbranche oder im medizinischen Bereich. Ultraschall ist eine Schallschwingung, die, abhängig von der Frequenz, bis auf eine bestimmte Tiefe ins Gewebe eindringen kann. Bestimmte Frequenzen des Ultraschalls können das Gewebe erwärmen und die Fettzellen beschädigen oder gar vernichten. Demzufolge haben nicht alle Ultraschallbehandlungen den gleichen Effekt. Der Ultraschall von Alizonne beeinflußt das Gewebe in bis zu einer Tiefe von 3 cm und hat genügend Energie, in diesem Bereich Einfluß auf die Fettzellen auszuüben.

Durch die Anwendung dieser Utraschalltechnik werden die Fettreserven aus den subcutanen Fettzellen entfernt und durch das Lymph- und Blutsystem abgeführt. Außerdem beeinflußt der Ultraschall einige Stoffwechselprozesse in den Fettzellen, was sich günstig auf den Blutzuckergehalt auswirkt. Die Ultraschallsschwingungen verursachen keine Schmerzen und beschädigen nicht das Gewebe. Die verwendeten Geräte werden nur nach Indikation und nur unter Aufsicht eines Arztes eingesetzt. Die Behandlung wird mehrfach wiederholt, die Zahl der Behandlungen richtet sich nach dem Behandlungsgebiet.